Finalstadt Bocholt

Die grenznahe Fahrrad-Metropole im Münsterland

Bocholt liegt im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und ist mit 73.052 Einwohnern die größte Stadt des Kreises Borken im Regierungsbezirk Münster. Politisch und kulturhistorisch gehört die Stadt noch zum westlichen Münsterland, landschaftlich jedoch schon zum Niederrheinischen Tiefland.

Das „Fahrradies“

Die angrenzenden Niederlande könnten der Grund für Bocholts ausgesprochene Fahrradfreundlichkeit sein, denn pro Kopf gibt es mindestens ein Fahrrad in der Stadt. 40 Prozent des gesamten Verkehrsaufkommens machen die Radfahrerinnen und Radfahrer in Bocholt aus. Da versteht sich das weitläufige und gut ausgebaute Radwegenetz schon fast von selbst. Im Sommer müssen sich hier die Autofahrerinnen und Autofahrer wegen des starken Radverkehrs in Acht nehmen und selbst im Winter benutzen viele Bocholterinnen und Bocholter ausschließlich ihren Drahtesel. Die beliebten „Pättkestouren“, Gruppenausflüge mit dem Fahrrad, finden im Frühjahr viele Anhängerinnen und Anhänger. Vor einigen Jahren gewann Bocholt sogar den Titel „Fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands“ in der Kategorie der Städte unter 100.000 Einwohnern. Außerdem gibt es in Bocholt seit September 2010 die erste polizeiliche Fahrradstaffel: Acht Polizeibeamte absolvieren ihren Dienst auf Trekkingbikes.

Sport ganz groß geschrieben

Neben dem Fahrradfahren hat Sport allgemein einen hohen Stellenwert im Leben der Bocholterinnen und Bocholter. Aktivität für jeden Geschmack ermöglichen die 35 Sporthallen und 95 Sportplätze. Mit einem vielseitigen Sportangebot in über 60 Vereinen haben Sportbegeisterte hier allerhand Wahlmöglichkeiten.

Mehr dazu unter:

www.finale-bocholt.de

www.facebook.com/finalebocholt

 

Zurück zur Übersicht:
Finale von Mission Olympic in Bocholt